Empfehlung des Hauses: ZipJet

Empfehlung des Hauses: ZipJet

Valentinstag: 1000 rote Rosen für dich und das Gewissen

Valentinstag: 1000 rote Rosen für dich und das Gewissen

#23 – Sneaker Flatrate

#23 – Sneaker Flatrate

#22 – Winter Survivals Pack!

#22 – Winter Survivals Pack!

Travel & Style: Los Angeles

BEHIND THE SCENES

Los Angeles  ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien.  Sie liegt am Pazifischen Ozean und dem Los Angeles River. Eigentlich ist Los Angeles keine richtige Stadt, sondern eine wild gewachsene Ansammlung an Häusern aus 100 verschiedenen Städten, Orten, Küsten, Stränden und Canyons, verbunden durch ein verwirrendes Netz von Freeways. Die längste Straße ist 100 km lang, und ohne Mietwagen kann man diese Metropole nur schwerlich durchstreifen. Im Großraum Los Angeles leben auf einer Fläche wie etwa Schleswig-Holstein ungefähr 18 Millionen Menschen (die Einwohnerzahl von Kalifornien beträgt ca. 37 Millionen). Los Angeles ist damit nach New York der zweitgrößte Ballungsraum in den USA.

LA von Oben

Die Stadtmasse breitet sich der Küste entlang aus und wird von Bergen nach Norden und Osten hin begrenzt und von kleinen Hügeln durchschnitten. Man erkennt Strände, drei Flughäfen, den Hafen, Boulevards, Autobahnen, ein feines Netz aus Straßen und auffällig geraden Betonschneisen für den L.A. River. Wenn man noch genauer hinschaut, erkennt man die Alleys. Parallele Gassen, die sich auf der Rückseite der Gebäude befinden. Namenlos bilden sie das Lymphsystem der Stadt.

HIGHLIGHTS & HOTSPOTS

Venice
Körperkult und Lifestyle: Venice Beach am Rand von Los Angeles ist die berühmteste Strandpromenade der Welt. Hier lohnt es sich definitv das Auto auf einen Langzeitparkplatz zu stellen und sich ein Fahrrad / Beach Cruiser zu mieten. Für Venice sollte man mindestens einen halben Tag einplanen, denn wenn dann auch Strandtuch und Badehose im Gepäck liegen, kann man nicht nur talentierten Skatern im Skatepark stundenlang zuschauen, sondern auch für ein freundliches Lächeln mit den Herrschaften am Muscle Beach für einen Klimmzug trainieren oder zwischen Surfern planschen. Obacht, denn die Brandung kann ziemlich mitreißend sein, da kann einem schon mal das Höschen stiften gehen.

Venice Beach 1 Sign

Wer lieber im Trockenen bleibt, sollte sich auf Erkundungstour auf den Venice Canal Walkway wagen. Auf 2,2 km führt ein kleiner Pfad entlang der Wasserstraßen einer hübschen, kleinen Wohnanlage im venezianischen Baustil. So oder so ist ein (Strand-)Tag in Venice jedoch ein absolutes Muss.

Venice Beach 7

Topanga Canyon
Vom Strand in die Berge. In Los Angeles ist das binnen 30 Minuten Autofahrt möglich. Wir sind unter anderem in Topanga, eine Ortschaft gelegen in den Santa Monica Mountains, gelandet. Vom „life in plastic“ ist hier nichts zu sehen. Topanga bedeutet „ein Ort darüber“ und erhielt seinen Namen von einem indianischen Stamm. An diesem Ort spürt man, dass die historischen Wurzeln dieses Erdflecks tiefer ragen, als die der importierten Palmen und knapp 220 Jahre LA-Siedler-Geschichte. Klar, die Historie von indianischen Völkern und Stämmen geht noch viel weiter in die Vergangenheit, doch im städtischen LA ist davon nichts zu sehen. Wer es also naturbelassen, crafted, alternativ und entschleunigt mag, ist bei Mensch und Natur in den Topanga Canyons genau richtig.

Topanga Canyon 4

Indianische Gedenkstätte

Topanga Canyon 3

Griffith Observatory
Normalerweise sind wir gerne abseits von touristischen Sehenswürdigkeiten unterwegs, doch die weltberühmte Sternwarte Griffith Observatory steht zurecht in jedem Reiseführer. Die Aussichtsplattformen schlängeln sich rund um das Observatorium, so dass man eine 360°-Sicht, sogar in die Sterne von dort genießen kann. Das Griffith Observatory ist bekannt aus Filmen wie Terminator, 3 Engel für Charlie und Transformers und liegt erhaben auf der Südseite des Mount Hollywood im Griffith Park. Die Sportlichen erreichen das Planetarium auch über diverse Hike-Pfade, doch ob sportlich oder bequem mit dem Auto, für diesen Spot sollte man einen Lichtbildapparat eingeschaltet halten und den Programmpunkt für sehr frühmorgens (Sonnenaufgang) oder frühabends (Sonnenuntergang) einplanen. Wer einen Blick durch das Teleskop Richtung Universum werfen möchte, braucht zu den o.g. Stoßzeiten etwas Geduld. Und Wachsamkeit, denn für den Auf- und Untergang nimmt sich die Sonne nicht viel Zeit. Also Kamera, Limo, Zeit und Geduld und man kann am Griffith Observatory ein paar unvergessliche Stunden verbringen.

Griffith Observatory ganz

Hollywood Hike / Hollywood Sign
Los Angeles, die Stadt der schillernden Blechschlangen, die sich über breite Highways schieben. Kolossig. Resigniert. Handlungsunfähig. Die Einwohner LAs verbringen mehr Zeit im Auto als an der frischen Luft. Klar, die Temperaturen können einen schon mal an die Klimaanlage fesseln, doch bei der Landschaft… Zum Wohle der Fitness ist neben Surfen und Skaten vor allem das Hiking quasi Nationalsport. Die hügeligen Landschaftsstriche sind prädestiniert dafür, wenn man als Besucher Sport & Sightseeing (und VIP-seeing) verbinden möchte. Die Trails im Griffith Park führen zwar auch zum Planetarium, doch bringen sie einen auch zum Hollywood Sign, einem weiteren Wahrzeichen der Stadt. Hier muss man auf eine klare Sicht hoffen, denn dann reicht der Blick sogar bis zum Ozean. Exkurse abseits der Pfade sind etwas für die MacGyvers, denn in den Canyons sind u.a. auch Klapperschlangen & Co. zu Hause. Weiter westlich im Runyon Canyon Park gibt’s zwar keine Sehenswürdigkeiten, doch breite Hiking-Pfade mit ebenfalls schönen Aussichten.
Tipp: Reichlich Trinkwasser mitnehmen.

Hollywood Sign LAPD ganz

Movie-mania
Viele Besucher, die zum ersten Mal in der Stadt sind, haben das Gefühl, die Stadt „zu kennen“. Es stimmt – denn durch Tausende Filmbilder und Serienkulissen sind einem Stadtbild und Straßenzüge vertraut. Wer sich für die Film- & Enterainment-Branche interessiert, sollte sich definitiv für eine Film-Tour z.B. durch die Universal Studios anmelden. Wir haben einen kurzen Abstecher in die FOX Studios in Century City gewagt und durften einen Blick in die großen TV-Kulissen-Hangas von Amerian Horror Story „Hotel“ (Staffel 5 mit Lady Gaga) werfen, kurz durch Holzhausfassaden von New York spazieren oder an die Fensterscheiben der Simpson Screen Designer hauchen. Filmliebhaber investieren ihr Urlaubsgeld bei einer Filmtour also in die richtige Reiseaktie.

Fox Studios ganz

LA Streetart
LA fällt sicherlich nicht durch übermäßig moderne und ausgefallene Architektur auf. Umso spannender ist es, um Hausecken und Einfahrten zu luken. Auf der Suche nach wilder Streetart, kann man sicherlich 2-5 Tage verbringen, oder eine Streetart-Tour buchen…

LA Streetart ganz

LA Streetstyle
Geprägt durch die Skate- und Surfszene wird die Sache mit der Mode in Los Angeles definitiv sportlich angegangen, was durch den Fitness-Lifestyle unterstützt wird. In ihrer Freizeit gehen die auf ihr Aussehen bedachten Einwohner zum Sport (oder Schönheits-Doc) und sind ein Paradebeispiel für den sogenannten Athleisure-Trend (engl. athletic = athletisch / leisure = Freizeit). Heißt also so viel wie: sportiver Freizeitlook. Im gekonnten Stilbruch dennoch bürotauglich. Funktionalität und Komfort sind hier tonangebend. Natürlich sind in einer Metropole wie Los Angeles auch andere spannende internationale Looks auf den Straßen zu sehen und  derzeit scheint der All-Black-Grunge Style mit einem Hauch von skandinavischer Lässigkeit es den Streetstylern angetan zu haben. Doch an dieser Stelle outen wir uns als old-school-er und sind in puncto LA auf dem Skate-Style hängen geblieben. Best-Case: In RVCA-Shirt, Shorts, Sneakers und Rollholz bei leichter Brise durch die Straßen cruisen.

Folge frontlineshops Pinnwand „Los Angeles Styles“ auf Pinterest.

LA-Styles shoppen!

WIN: Für’s Skateboard und die Sneakers haben wir gesorgt. Am Ende des Beitrags wartet eine spannende Verlosung.

winwinwin

Getty Villa
Wer in seinem pulsierenden LA-Urlaub einen Ort für Stille, Tiefgang, internationale Geschichte und Antike sucht, findet all das in der Getty Villa.

(FAST) FOOD

Grundsätzlich gibt es an fast jeder Ecke die Möglichkeit an Essbares zu kommen. Von Salatbar bis Fast Food klatschen sich die Ketten mit einem High five ab. Die Auswahl an stylischen Restaurants ist groß, das Angebot vielfältig und die Entfernungen oft ziemlich unverhältnismäßig. Wir haben uns von Locals die über die ganze Stadt gut verteilten Restaurant-Ketten zeigen und es uns schmecken lassen.

In-N-Out Burger
In-N-Out Burger ist eine große amerikanische Fast Food Kette, gegen die Mäkkes, Burger King & Co. geschmacklich ziemlich abloosen. Es sei denn, der Gaumen schreit förmlich nach labbriger Papp-Frikadelle mit Zwiebeln, versteckt in etwas Brötchenähnliches. #eouw
Wenn’s mal Burger und Fritten auf die Schnelle sein sollen, findet man bei In-N-Out-Burger sein Geschmacksgglück.

Food In-and-Out Burger

Salsa & Beer, North Hollywood
Mexikanischer Gaumenschmaus. Vor dem Salsa & Beer in Noho (North Hollywood) stapeln sich gerne mal die Gäste vor der Tür. Vorwiegend mexikanische Zeitgenossen, was immer ein gutes Zeichen ist. Die Portionen sind riesig, das Lokal mexikanisch rummelig, der Service warmherzig-witzig und die Gerichte & Getränke traditionell und richtig lecker. Bei Salsa & Beer sollte man immer vorher anrufen und reservieren oder bereit für eine saftige Wartezeit sein.
www.salsaandbeernorthhollywood.com

Alfred, Melrose Place
Kaffee. Barista. Latte-Art…Auch in LA schäumt die Kaffee-Szene langsam auf. Da die Stadt so enorm großflächig ist, ist es schwer immer einen Geheimtipp für einen guten Kaffee um die Ecke parat zu haben. Mit mittlerweile 6 Standorten lohnt sich jede Anreise zu einem dieser, denn der Kaffee schmeckt besonders lecker und die Atmosphäre in jedem der Läden ist freundlich nachbarschaftlich.
http://alfredcoffee.com/

Weitere Tipps:

Alcove Café, Los Feliz | exzellenter Kuchen

Sweet & Butter Kitchen, Sherman Oaks, | super für ein gesundes Frühstück nach einem Canyon Hike und gut gelegen für einen Mulholland Drive Trip

App-Hilfe schaffen
> Uber | top Alternative zu teuren Taxis
> Waze | weltweit größte community-basierende Verkehrs- und Navigations-App
> Citylator | übersetzt (d)eine Stadt in eine andere (z.B. Electro Club:  Hamburg = Golem <> Los Angeles = King King)

Soho House West Hollywood | elegant-stylishes Steakhouse und gegenüber kann man nach dem leckeren Dinner noch im Bootsy Bellows Club zu RnB abtanzen

Die Küstenorte Huntington Beach und Newport, im Süden LAs gelegen, sind ebenfalls einen Tagesausflug wert, dazu ein üppiges Abendessen im Red Lobster und man hatte eine durch und durch maritime Zeit

Die Portionen sind oftmals reichlich, so dass unsere europäischen Mägen frühzeitig aufgeben. Einfach nach einer Box fragen und die Bedienung packt deine übrige Portion selbstverständlich ein

Zeit & Gelassenheit mitbringen :-)


Travel & Style Verlosung

Holt euch eine Portion LA-Flavor ins Haus und gewinnt Skateboard und Sneaks für den bevorstehenden Sommer.

Dazu müsst ihr einfach die nachfolgenden Felder ausfüllen, uns die gewünschte Schuhgröße verraten und Stoßgebete Richtung Glücksfee senden. Wenn alles glatt läuft, liegt schon bald ein Paket mit

1 x handgemachten Cruiser aus amerikanischem Nussbaum von Rollholz im Wert von 230€

1 x Paar der weltweit heiß begehrten und ausverkauften adidas NMD Sneaker in stylishen all-white Look

bei euch im Postfach. Fingers crossed X

_DSC9639_bearbeitet

Teilnahmeschluss: 19. Mai 2016


(c) Franziska Marx, Frontline GmbH

Weiter geht's in Amsterdam!

Kategorien: Travel

Kommentare

Facebook Kommentar Klassischer Kommentar

 

One thought on “Travel & Style: Los Angeles

  1. Mister S hat geschrieben:

    Wusste gar nicht dass ihr auch Blogged. Geiler Beitrag. Ich vermisse LA, California, das Essen und den Flair — gerade In ’n‘ Out woaaah!!! :D

    Die ROLLHOLZ Jungs haben echt Stil, das Board hole ich mir auf jeden Fall und leider Gottes hab ich die NMD verpasst zu kaufen. Gibt es die bald wieder bei euch im onlineshop?