Travel & Style: London

Travel & Style: London

Travel & STyle: New York

Travel & STyle: New York

Travel & Style: Istanbul

Travel & Style: Istanbul

Travel & Style: Berlin

Travel & Style: Berlin

Travel & Style: Hamburg

BEHIND THE SCENES


Hamburg

An der Alster, an der Elbe, an der Bill
Mein Hamburg an der Elbe,
du liegst nicht tief im Tal,
du liegst nicht in den Bergen,
du bist total normal.
So sind auch deine Menschen,
Ihr Herz ist echt und treu,
de een seggt: „Goden Morgen“,
de anner ropt: „Ahoi“.
An de Alster, an de Elbe, an de Bill,
Dor kann jeder eener moken, wat he will.
(Artur Schulenburg, 1946)

 

Unser Hamburg können wir so richtig gut leiden, denn die 1,7 Mio. Einwohner-Metropole besitzt die passende Größe um persönlich zu bleiben. Der Norddeutsche an sich kann gut und gern etwas derber und rauer sein, doch im Herzen ist Hamburg mit seinen Hamburgern offen, sanftmütig, geduldig und vielseitig. Und nur deshalb funktioniert nachbarschaftliches „schnieke und schranzig“ auf kleinem Raum.

Der Hamburger Blog „Geheimtipp Hamburg“ hat seine Zuneigung verfilmt und spricht uns aus der Seele.

Geheimtipp Hamburg Video

Hamburg und die Mode
In der Hansestadt gibt es ein besonderes Understatement jenseits von Bootsschuh und royalem Einstecktuch: Auf Hamburgs Straßen findet man gute Schnitte, skandinavische und britische Einflüsse, instinkt- und selbstsichere Kombinationen. Die wechselintensiven Witterungsverhältnisse beeinflussen die Looks, das nordische Gemüt die modische Zurückhaltung. In der Hanse gibt‘s nur selten Paradiesvögel, aber dafür alltäglich-urbane Lässigkeit vom Anzugträger mit Manschettenknöpfen bis zum Sneakerhead mit Klettverschluss. Klassische Komfortabilität allem voran.

Folge frontlineshops Pinnwand Hamburg Styles auf Pinterest.

Hamburg Styles shoppen!
Ja, gegen das schrillere Berlin mag Hamburg modetechnisch nicht so „en vouge“ sein, doch haben nicht nur Hamburger High-Fashion Größen wie Karl Lagerfeld, Wolfgang Joop und Tochter Jette Jopp, sonder auch einige Hamburger Streetwear Labels das Tor zur Welt geöffnet und wir sind stolz, dass einige von diesen auf frontlineshop.com vertreten sind.

Unsere Hamburger Streetwear Labels

Brand Collage HamburgerDerbe | Cleptomanicx | Freibeutler | Mahagony | Be Hooked | Noble Project

Der hanseatische Lokalpatriotismus steckt, ob zu gezogen oder waschechter Hanseat, in jedem von uns, deshalb können wir euch „unsere Perle“ nur wärmstens ans Herz legen und versorgen euch hier mit einer Portion Local-Infos und Insider-Tipps aus dem Hause frontlineshop.

Wir starten mit …

Martin, ca. 38 – 42 Jahre, Marketplace Guru

Meine Hood: Altona-Nord

Hood-Highlight: Diebsteich Ditch (was das ist, siehst du ->hier<-)

Mein Restaurant-Favorit: Lütt‘n Grill – bester Imbiss und The Burger Lab – spricht für sich. (beides Sternschanze)

Drinks & Clubs: The Pub formerly known as Froggys – Jever vom Fass und Fußball oder Aalhaus – entspannt auf nen paar Bierchen oder Kneipenquiz

Sonstiges: The Black Hole Tattoo – wer sich in HH ein gutes Tattoo stechen lassen möchte, bitteschön.

The Burger Lab(c) The Burger Lab, Max-Brauer-Allee 251, 22769 Hamburg


Janik, 24 Jahre, Mode-Stilist

Meine Hood: Altona-St. Pauli, von der Schanze bis zur Hafenmeile

Streetstyle: Trend streetwear und lässige Looks, „Deadstock“-Sneaker & Fixi Bikes (wer nicht weiß, was „Deadstock“-Sneaker sind, kann hier weiter lesen)

Hood Highlight: Straßenfeste und die FC St. Pauli Heimspiele

Warum magst du deine Hood: Ich hab hier alles was ich brauch

Meine erste Restaurant-Wahl: Kleine Pause – Ob Katerfrühstück oder midnight-snack, die Kleine Pause hat fast rund um die Uhr geöffnet und es gibt immer deftig Essen. „Der Kunde ist König?“ Von wegen, Willkommen auf St. Pauli!

Drinks & Clubs: Tabakbörse (Kult-Kiosk) & Toastbar – cornern was originated here

Bei Regenwetter: Studio Kino, hier gibt’s Independent Movies und gute Mainstream Filme ohne Prolls oder „Cannes-Experten“

Meine Freunde übernachten in Hamburg in…: Frühklubs oder auf fremden privaten afterhours ;-)

Unternehmungen: Picknick im Wohlers Park oder Cidre oder Bierchen am Corner

Kleiner Tipp: The Rabbithole, (noch) relativ unbekannte Cocktailbar

Kleine Pause Kollage

Cornern TabakbörseCornern an der Tabakbörse

The Rabbithole Kollage(c) The Rabbithole


Jens, 44 Jahre, Oberhaupt Fotoproduktion

Meine Hood: St. Pauli – Reeperbahn kennt man ja…aber Mittelpunkt ist hier das Millerntor Stadion

Streetstyle: Schanzen-Hipster (Bart, Longshirt , Cuffed Pant und Sneaker), Skateboarder, Oma und Opa, Familie, Berber (ein Herz für…) und am Wochenende auch verpeilte Touristen

Hood-Highlight: St. Pauli Heimspiele, Wohlwillstraßen-Fest, Schanzenfest

Was magst du an deiner Hood nicht: Cornern…macht das doch lieber in deiner Hood!

Deine erste Wahl für interationale Küche: Maharaja, feine indische Küche, die können nämlich authentisch scharf

Bestes Frühstück: gibts im Kraweel, keine 100m von der Vergnügungsmeile Große Freiheit entfernt

Drinks & Clubs: Nachthafen – bester Barkeeper und Kickertisch, Korall-Bar – sympathische Menschen, gute Musik, gute Drinks, Raucherbar

Wo gehst du mit deinen Kindern toben: Planten un Blomen  – zur Entspannung und zum Austoben

Meine Eltern übernachten in Hamburg in…: Hotel St. Annen

Meine Freunde übernachten in Hamburg in…: Superbude St. Pauli

Gästeprogramm: alter Elbtunnel an den Landungsbrücken, Fischbrötchen bei den Fischauktionshallen am alten Fischereihafen, Musik-Barkasse Frau Hedi am Abend

Kleiner Tipp: neben dem Kiez statt auf dem Kiez

Planten un BloomenPlanten un Blomen

Superbude credit Christian PerlSuperbude, (c) Christian Perl


Jana, 26 Jahre, Gute Fee

Meine Hood: Barmbek Süd, liegt östlich der Alster

Hood-Highlight: Die Bartholomäus-Therme direkt um die Ecke. Superschönes, altes Gebäude und keine schreienden Kinder erlaubt.

Warum magst du deine Hood: Barmbek ist aktuell zwar nicht unbedingt der Place-To-Be, die Nähe zum Stadtpark, der Osterbekkanal als Stadtteilgrenze und die Alster in Laufnähe machen das Viertel zu einem Plätzchen, an dem es sich – vor allem im Sommer –  sehr gut aushalten lässt.

Lieblingscafé: Frau Larsson. Ein kleines Café mit schwedischer Küche und muckeligem Ambiente. Neben Klassikern wie Köttbullar und Zimtschnecken, gibt es leckeres Frühstück, das man so nicht überall findet.

Drinks & Clubs: Freundlich + Kompetent – Hamburger Kultbar in der neben einem coolen Musikprogramm sich Sonntags die Tatort-Gemeinde trifft

Unternehmungen: Spaziergang oder Laufrunde im Stadtpark, Shoppen in der Hamburger Meile

Dein Geheimtipp: Holt euch ein Boot bei der Bootsvermietung Dornheim und erkundet Hamburg vom Wasser aus.

TretbootTretboot schippern auf der Alster


Carlos, 30 Jahre, Marketeer

Meine Hood: Eimsbüttel/Schanze

Hood-Highlight: Die Hood ist das Highlight

Warum?: Schöner Querschnitt an Leuten, da nicht mitten in Eimsbüttel und direkte Nähe zur Schanze. Ich komm vom Feiern immer super zu Fuß nach Hause bzw kann gemütlich nen Drink draußen direkt vor der Tür in einer der Bars nehmen. Diese Ecke liegt zwar AM Epizentrum, dem Schulterblatt, aber ich bekomm Nachts nichts von den letzten Nachhause-Gehern mit.

Meine erste Wahl für…
...Frühstück: Altes Mädchen, ein Braugasthaus welches mit der Ratsherrn Brauerei verknüpft ist und bei lauen Temperaturen immer coole Food-Markets auf dem Gelände hat
…Essen: Jimmy Elsass (lecker Flammkucken, unfassbare lecker Abendbrotplatte, entspannte Stimmung und ein Schnaps mit dem Kellner zum Abschluss ist immer drin)
Club: Fundbüro (Elektro, gute Crowd, nicht zu fancy, top Sound, nicht zu groß), Waagenbau (wie Fundbüro, nur eben auch mal mit HipHop)
…Drinks: John Lemon –  einfach. konkret. holzig. Kneipe.

Unternehmungen: MS Artville im Sommer

Geheimtipp: Wasserschaden (Ja, da ist ein Club. Ein Miniclub) neben dem Fundbüro.

Altes Mädchen Logo
Altes Mädchen Frühstück
(c) Altes Mädchen

MS-Artville_Impressionen_5_HarryHorstmannMS Artville (c) Harry Horstmann


Franz, 27 Jahre, Grafik-Maschine

Meine Hood: Hoheluft West / Eimsbüttel

Lieblingsshop in HH: Mojo Store in der Kammstraße 11 (Sternschanze). Neben feinster Streetwear lässt sich in der Feierabendsonne auf einen netten Plausch ein kühles Bierchen genießen.

Warum magst du deine Hood: Zwischen dem gemütlichem Treiben im Eppendorfer Weg und entspannten Klönen am Weiher findet sich täglich etwas Neues zu entdecken.

Meine erste Wahl (Essen): da hoam! Ein kleiner Österreicher im Eppendorfer Weg. Bestes Schnitzel Hamburgs und der Kaiserschmarren zieht einem die Schuhe aus! Der Wirt vermittelt außerdem beim ersten Besuch, als kenne man sich schon 100 Jahre!

Wo gehst du Clubben: Ich versacke lieber in einer anständigen Kneipe und das ist in dem Falle die Cont(r)a-Bar in der Contastraße direkt ums Eck!

Und sonst so? Der Park am Weiher bietet trotz unmittelbarer Straßennähe eine herrliche Auszeit vom Alltag. Oder zu FC St. Pauli ins Millerntor, Fahrradtour ins Alte Land oder das MS Dockville Festival besuchen.

Meine Eltern übernachten in Hamburg in…: Superbude in St. Pauli

Dein Geheimtipp: Bleibt geheim…

MillerntorstadionMillerntorstadion

Altes Land (c) monumente online.de(c) Monumente Online.de


Franziska, 31 Jahre, Geschichtenerzählerin

Meine Hood: Winterhude, liegt nordöstlich der Alster

Streetstyle: In Winterhude trägt man’s eher preppy, chic und im Winter wird hier die HH-Uniform rausgekramt = Woolwich Parker, Aviator Brille, Uggboots, Beanie mit Bommel.

Hood-Highlight: Wochenmarkt (Di, Do, Sa), Semperstraße (ja, ich weiß – etwas spießig)

Warum magst du deine Hood (nicht): Die meisten Straßenzüge in Winterhude sind von gut erhaltenen Altbauten gesäumt und die Geländewagendichte ist gerade um den Mühlenkamp hoch. Hier gibts junge chic-ies und mick-ies und die ein oder andere Botox-Püppi, aber die lassen mich mit Jogging-Peitsche und Adiletten an der Supermarktkasse in Frieden. Die Friedlichkeit in Winterhude ist ein guter Ausgleich zu einem Halli-Galli-Job.

Essen & Trinken: Stockholm Espresso Club Coffee 2 got bestellen und ab an die Alster | Edelsatt – Burger und Currywurst vom Wild | eine nette Bar mit entspannten Leute habe ich leider noch nicht entdeckt. Im „Harms & Schacht“ und in der „Zaza Bar“ sind die Drinks fabelhaft, die Leute aber alle immer etwas angeknipst…

Dein 1. Date in HH:  Stadtpark – Planetarium…schön war’s!

Meine Freunde übernachten in Hamburg in…: Bed & Breakfast Hadleys, stylish, heimelich und zentral

Unternehmungen: Picknick am Elbestrand bzw. Strandperle

Geheimtipp: Die HVV Hafenfähre ist die beste alternative zu teuren Hafenrundfahrten

Hadleys Bed & Breakfast(c) Hadleys Bed & Breakfast

Strandperle Instagram yunsdiary(c) Instagram/yunsdiary

Falls ihr noch weitere Tipps rund um euren Aufenthalt in Hamburg braucht, sind die Blogs Geheimtipp Hamburg und Mit Vergnügen Hamburg extrem hilfreichaltig.

Und in gewohnter Heidi Kabel Manier sagen wir an dieser Stelle ganz einfach nur

Ahoi & Tschüß

 

Kategorien: Allgemein Travel

Kommentare

Facebook Kommentar Klassischer Kommentar