BLONDE TOP 10 im Februar

BLONDE TOP 10 im Februar

LODOWN LUCKY 7: Februar

LODOWN LUCKY 7: Februar

Outfit Of The Day: Woodstock

Outfit Of The Day: Woodstock

Mademe X Vans: Die Kollabo für die Ladys

Mademe X Vans: Die Kollabo für die Ladys

Patrick Mohr Fashion Week 2011

FASHION

Patrick Mohr Fashion Week 2011 from Frontlineshop.com on Vimeo.

Bei der diesjährigen Fashion Week in Berlin sind wir in den Genuss gekommen, während Patrick Mohrs Fashion Show am Bebelplatz einen Podcast zu drehen und den Münchner zu interviewen. Der in Modekreisen vielerorts als das “Enfant terrible” unter den deutschen Nachwuchsdesignern gefeierte Designer zwischen Streetwear und Avantgarde zeigte während unseres Treffens allerdings sein umgängliches Wesen, und stand uns Rede und Antwort zu seiner neuen Kollektion, die mit dem Titel “Monovular” (zu deutsch: Eineiig) und unter sehr basslastiger musikalischer Untermahlung den Laufsteg am Bebelplatz bereicherte.

Neben geometrischen Formen zeigte Mohr eine weitgehend tragbare Kollektion im Nichtfarbenspektrum, die er über androgyne Modelle warf, die unmöglich von dieser Welt gewesen sein können – Ungläubige behaupteten übrigens, dass zugeklebte Münder und gefärbte Augenbraun einen außerirdischen Effekt erzeugten. Die Show jedenfalls kann im Rahmen der Fashion Week 2011 als diejenige gewertet werden, die – auch wenn das eventuell durch das Styling der Models nicht auf den ersten Blick sichtbar ist – für uns die größte Relevanz im Streetwear-Kontext hatte. Deswegen waren wir da. Wir sind übrigens große Fans seiner Parka-Interpretationen und freuen uns immernoch über seine minimalistische Inszenierung inmitten von Shows, die in erster Linie mit jeder Menge Glam und E-Promis punkten wollten.

Mehr über Patrick Mohr erfahrt ihr hier!

Kommentare

Facebook Kommentar Klassischer Kommentar