CARHARTT SPRING/SUMMER 2013

CARHARTT SPRING/SUMMER 2013

FRONTLINESHOP X SNEAKERS MAGAZINE

FRONTLINESHOP X SNEAKERS MAGAZINE

FASHION WEEK 2013: STREETSTYLES II

FASHION WEEK 2013: STREETSTYLES II

60 JAHRE FRED PERRY

60 JAHRE FRED PERRY

FASHION WEEK 2013: BEHIND THE SCENES I

FASHION

Die FASHION WEEK 2013 ist Geschichte und wie hier zu lesen war, haben wir unsere Jobs gemacht und für euch von den Partys und Messen berichtet, Streetstyles fotografiert und besprochen, und auch bei Facebook und Instagram alles Wissenswerte für euch abgeladen. Allerdings wären wir nicht frontlineshop, wenn wir euch nicht noch ein bisschen mehr Tiefe bieten würden. Aus diesem Grund haben wir für alle Interessierten dokumentiert, wie sich die Modewoche für das frontlineshop-Team anfühlt, wen wir treffen und was das Daily Business ausmacht. Product Manager Sven war bereit, uns Einblicke in seinen Arbeitsalltag zu geben, und weil wir so viel erlebt haben, folgt nun der erste von zwei Behind the Scenes-Beiträgen von der FASHION WEEK in Berlin.

Den ersten Stop auf unserer Tour quer durch Berlin machten wir am Mittwoch um 11:13 Uhr bei SANDQVIST, dem schwedischen Premium Brand für Accessoires. SANDQVIST wurde 2004 in Stockholm von Daniel und Anton Sandqvist ins Leben gerufen und begeistert seitdem mit qualitativ und optisch herausragenden Designs. Sven ist damals auf einem Blog auf die Jungs bzw. deren Label aufmerksam geworden, weil derartiges Design so noch nicht auf dem Markt erhältlich war. Direkt danach hat er sich auf der ersten Capsule Messe in Berlin mit Daniel getroffen, und nachdem man die Rahmenbedingungen geklärt hatte, waren wir schnell so ziemlich die ersten in Deutschland, die SANDQVIST im Portfolio hatten. Durch das gute Verhältnis ordert Sven auch heute noch direkt bei Daniel und man freut sich, wenn man sich auf den Messen trifft.

 

Nach dem Treffen mit Daniel bei der SEEK ging es weiter zur Bread & Butter, wo wir zügig den mehrere Hektar großen Stand von adidas ansteuerten. Cathleen vom Marketing empfing uns wie immer mit offenen Armen, zeigte uns die brandneuen Teile und erzählte, was beim Global Player gerade so geht. Die Sortiments-Highlights heißen bei den Frauen Torsion Allegra, die Männer begegnen im Zuge des 90s-Revivals wieder alten Buddies wie dem Basketball-Sneaker Mutombo. Außerdem setzt die Weltmarke mit den 3 Streifen für 2013/14 auf Re-Issues von Klassikern, was uns zum Beispiel viele neue Colorways des Tech Super bringt. Abschließend gab ‘s noch eine Mini-Präsentation der neuen adidas Blue-Premium-Linie, die mit Animal-Prints und wertigen Details überzeugte.

Der Business-Talk auf dem adidas-Stand wurde zum Feierabend von einer wüsten Soundwand gestört, die aus Richtung des benachbarten CONVERSE-Stands kam. Stephan “Krone” Krontal, bei CONVERSE verantwortlich für den Bereich Norddeutschland, ließ auf dem Stand im Stil eines siffigen Kellerclubs die Berliner Band Kadavar auftreten. Ein Klick auf den Link macht deutlich, was “Krone” gemeint hat, als er während unseres kurzen Treffens vom Rock’n'Roll-Brand CONVERSE sprach. Bei einem Drink zur Halbzeit eines noch lange nicht beendeten Arbeitstages guckten wir uns die etwa 30-minütige Show von Kadavar an, um uns im Anschluss auf den Weg in die Stadt zu machen.

→ Hier geht’s zu unseren aktuellen SANDQVIST-Styles, adidas-Styles und CONVERSE-Styles!

→ Falls unser Behind the Scenes-Bericht dein Interesse geweckt hat und du vieleicht sogar Teil des frontlineshop-Teams werden willst, geht’s hier direkt zu unserem Job-Portal.

 

 

Kategorien: Fashion Week 2013

Kommentare

Facebook Kommentar Klassischer Kommentar