Cropped vs. Cuffed: Wie Mann seine Hose krempelt

Cropped vs. Cuffed: Wie Mann seine Hose krempelt

Watch out! Uhren-Must-haves für den Frühling

Watch out! Uhren-Must-haves für den Frühling

Adidas NMD – To explore is to be inspired

Adidas NMD – To explore is to be inspired

New Brand: French Connection / FS’16

New Brand: French Connection / FS’16

Cuffed vs. Cropped: Wie Mann seine Hose krempelt

FASHION

Hochwasser hat heute zwei Namen: Cuffed und Cropped. Dieses anglistische Doppel-C ist in der Modewelt schon länger in aller Munde.  Doch für den Mann, bei dem Lifestyle- und Fashion-Magazine nicht zur Standardlektüre gehören, können diese beiden Begriffe noch leicht für Verwirrung sorgen. In unserem Style-Guide zu diesem Thema zeigen wir euch, was Cuffed und Cropped bedeutet, wie’s geht und was den Look kompletiert.

In diesem Beitrag widmen wir uns der CUFFED PANTS.

Cuffed_Titelbild

©newkissontheblog.com                                                               ©konny100.com

C wie Cuffed

Cuffed ist ein Synonym für turnup und bedeutet so viel wie umgeschlagen. Hierbei geht es gan einfach darum, den Hosensaum umzuschlagen.
Urheber des Cuffed Pant-Styles soll der britische König Edward VII. im Jahre 18hundertsonstwas gewesen sein. Der royale Trendsetter soll als erster den Cuff salonfähig gemacht haben.
Im frühen 20. Jahrhundert entwickelte sich das Hosenumschlagen dann zu einem American Standard. Damals aber nicht als hippe Aufwertung des Outfits, sondern zweckmäßig zum Schmutz-Schutz.
Modisch wurde das umgeschlagene Beinkleid später: Erinnern wir uns an den Look der Rockabilly Szene, in der eine cuffed Levi’s Jeans unersetzlich war. Ganz besonders Stilikone James Dean prägte diesen Stil von der Pike auf.

James Dean

James Dean ©vogue.co.uk

Trends kommen und gehen…und kommen wieder

In den 80er Jahren hatte es sich ausgekrempelt und wer seine Hose krempelte wurde altmodisch deklariert. Nur noch wichtigen Wall Street Anzug-Schnöseln eine Cuffed Pant-Stil verziehen.
Doch wie so oft im Streetstyle-Olymp feierte die Cuffed Pant bald wieder eine Fashion-Reinkarnation und entpuppt sich seit einiger Zeit zum sportlichen Streetstyle für milde Witterungsverhältnisse und vor allem Sneaker-Liebhaber.

Cuffed will gekonnt sein, deshalb gibt’s hier vom frontlineshop-Team ein bisschen Unterstützung beim Krempeln.

Cuffed Support

Der Umschlag erfolgt auf Knöchel-Höhe, um den männlichen Malleolus zu enthüllen. Am besten lassen sich schmal geschnittene Jeans krempeln. Bei anderen Fits wie z.B. Boot Cut wird’s problematischer, da diese nach dem Umkrempeln schlabberig und hilflos wirken. Neben Slim Fits eignen sich auch Chinos für den Cuffed-Style. Wie man letztendlich den Stil komplettiert hängt natürlich auch von Schuh und Socke ab, deshalb hier im Schnelldurchlauf ein kurzer Support Service rund um das Thema Cuffed:

The Pinroll

Pant-Cuffing-Pin-Roll-Gear-Patrol

Beim sogenannten Pinrollen geht es darum, das Jeansende schmaler zu krempeln. Diese Art des Cuffed-Looks ist wie ein Sneaker-Spotlight, denn er exponiert das Schuhwerk wie der Rahmen eines Gemäldes. Neben Sneaker passen auch andere schmale Schuh-Silhouetten zur Pinroll-Variante. Diese Technik wird logischerweise vor allem bei Jeans angewendet, die am Ende etwas weiter geschnitten sind. Wenn die zu umschlagende Pant allerdings zu eng ist, geht’s daneben.

The Simple Roll

Pant-Cuffing-Simple-Roll-Gear-Patrol

Die universellste Methode, eine Hose umzukrempeln. Dafür bietet sich so gut wie jede Denim oder Chino an. Machen beim Pinroll noch Sneakers den Look perfekt, so runden hier Boots, Chukkas und andere Schuhe mit breitem Einstieg den Simple Roll ab. Feineres Schuhwerk wirkt mit dieser Cuffed-Technik doch eher wie eine Hausschlappe, da der Hosensaum schlapp am Knöchel baumelt.

The Skinny Roll

Pant-Cuffing-Skinny-Roll-Gear-Patrol

So skinny, wie der Roll hier ist, sollte auch die dazu getragene Hose sein. Zu einem sehr schmalen Cuff sieht eine Slim Fit Jeans einfach am besten aus. Schmaler Cuff – Schmaler Schuh heißt hier die Devise. Mit leichten Canvas Sneakers von Vans oder Converse passt der Look dann wie Topf auf Deckel.

The Long Roll

Pant-Cuffing-Iron-Worker-Gear-Patrol

Alle GIFs ©gearpatrol.com/magazine/

Von kurz zu lang: Mit der Long Roll-Variante wird ordentlich Denim gewickelt. Wichtig ist, dass dieser Look nur mit Jeans Hosen, bestenfalls Raw Denim funktioniert, ansonsten macht Mann sich schnell zum Depp. Für den Fuß wird beim Long Roll schweres Schuhwerk wie Boots empfohlen, sportliche Sneaker sind da weniger vorteilhaft.

Problemzone Socken

Ja, auch die Technik des Umschlagens kann fiese Problemzonen freilegen, denn Socken können einen kompletten Look ruinieren. Aber auch retten. Wer es bunt mag, kann mit farbenfrohen Strümpfen von Paul Smith Accessory stilsichere Akzente setzen. Aber Vorsicht vor einem Colour-Chaos – bei bunten Socken ist ein monochromes Outfit empfehlenswert.

Die fertige Cuffed Pant

Wem der ganze Krempel-Kram nichts taugt, kann sich auch einfach eine „fertige“ Cuffed Pant zulegen. Bei den Hosen sitzt ein Gummibund am Knöchel und sorgt für einen schmal gesäumten Hosenbund. Der bequeme Tragekomfort ist bei den Cuffed Pants das absolute Nonplusultra. Auf frontlineshop.com findest du unsere Fave-Cuffed-Pants von Carhartt und Publish.

Cuffed Pant_Panorama

©newkissontheblog.com                               ©konny100.com

Cuffed Pants bei frontlineshop!

Was denn nun?

Ui, ui. Wer jetzt vor lauter Cuffed-Varianten gar nichts mehr versteht, dem sei einfach zu sagen:  Das Umschlagen kann das Hosenende aufmotzen und ihm eine stilvolle Note versetzen. Also ein vernünftiges Style-Update!
Besonders in der kommenden wärmeren Jahreszeit bietet es sich jedoch an, ein bisschen Luft an die Knöchel zu lassen.

©newkissontheblog.com ©konny100.com

©newkissontheblog.com                                                         ©konny100.com

Soviel zum Thema Cuffed-Pants. Und was war jetzt nochmal „Cropped“?

Zur Cropped Pants Story!

Folge frontlineshops Pinnwand „Cuffed <> Cropped“ auf Pinterest.

Kategorien: Allgemein

Kommentare

Facebook Kommentar Klassischer Kommentar